Nachrichten

Seiten

Die Soziale Pflegeversicherung steht vor großen finanziellen Herausforderungen. Deshalb hat die PKV ein Konzept für eine langfristig sichere Finanzierung vorgestellt.
Bisher war für Apotheker oft nicht eindeutig erkennbar, ob sie Privatversicherten statt des verschriebenen Medikaments ein anderes geben konnten. Der Gesetzgeber hat nun für Klarheit gesorgt.
Nicht nur Risiken und Nebenwirkungen – bei der Wahl des Medikaments kann auch der Preis von Bedeutung sein. Hier sind Ärzte, Apotheker wie auch die Privatpatienten selbst gefragt.
Wer oder was ist ein Arzt in Weiterbildung? Was bedeutet das für die medizinische Behandlung des Patienten?
Im Laufe eines Lebens ist fast jeder einmal wegen Karies in Behandlung. Welche Behandlungsmethoden es gibt und wie Sie Karies vorbeugen können, erklärt die Stiftung Gesundheitswissen.
Was bedeutet es, an Adipositas zu leiden? Die Stiftung Gesundheitswissen klärt über gesundheitliche Folgen und Behandlungsmöglichkeiten auf.
In der Sozialen Pflegeversicherung sind deutliche Beitragserhöhungen absehbar. Das gilt selbst dann, wenn es keine weiteren Leistungsverbesserungen gibt.
Chefärzte dürfen sich bei der "Wahlleistung Chefarzt" vertreten lassen, aber nicht von jedem Arzt. Welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, lesen Sie hier.
Allgemeine Krankenhausleistungen sind nach gesetzlichen Fallpauschalen zu berechnen. An diese Preisgrenze sind auch Privatkliniken gebunden, die mit einem öffentlichen Krankenhaus organisatorisch verbunden sind.
Die Kosten, die Pflegebedürftige in vollstationären Einrichtungen selbst zahlen müssen, sind erneut gestiegen. Grund für den höheren Eigenanteil sind vor allem wachsende Personalkosten.

Seiten