Welt-Alzheimertag: Einander offen begegnen

© istock: Obencem

Am 21. September ist Welt-Alzheimertag, in Deutschland eingebettet in die Woche der Demenz (16.-22. September 2019). Wohl kaum jemand dürfte nicht mindestens eine betroffene Person in seinem Freundes- oder Bekanntenkreis oder sogar in der Familie haben. Und angesichts der demografischen Entwicklung werden hierzulande in den nächsten Jahren immer mehr Demenzerkrankungen erwartet.

Der soziale Kontakt ist für Menschen, die an Alzheimer leiden, wie auch für ihre Familien sehr wichtig. Sie wollen weiterhin am Leben teilhaben, sich angenommen fühlen. Deshalb wurde als Motto für den diesjährigen Welt-Alzheimertag „Demenz. Einander offen begegnen“ gewählt. Ihren Mitmenschen fällt der Umgang mit den Betroffenen aber oftmals schwer. Das liegt häufig auch daran, dass sie nicht wissen, welche Auswirkungen die Krankheit genau hat und wie man sich am besten gegenüber Demenzkranken verhält.

Allgemeines Wissen ist, dass die Demenz immer mehr vergessen lässt. Das Vergessen steht jedoch nur bei Alzheimer, der häufigsten Demenzform, im Vordergrund. Verhaltensstörungen und -änderungen sind weitere Zeichen einer Demenz, die bei den anderen Demenzformen zudem weit wichtiger sind.

Was bedeutet es, an Alzheimer bzw. Demenz erkrankt zu sein?

Wer sein Wissen über Demenz und Alzheimer vertiefen möchte, findet nun im Internet umfassende und fundierte Texte sowie Videos: Die Stiftung Gesundheitswissen und das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) bieten auf ihren Internetseiten leicht verständliche Informationen über diese Erkrankungen an. Dabei greifen sie Fragen auf wie: Woran erkennt man eine Alzheimer-Demenz? Was begünstigt das Entstehen von Alzheimer? Welche Lebenserwartung haben Erkrankte? Wie können Erkrankte und ihre Angehörigen mit der Situation umgehen? Zum letzten Punkt bieten die Stiftungen in Videos drei Erfahrungsberichte von Betroffenen als Beispiele an.

Stiftung Gesundheitswissen: Was ist Alzheimer-Demenz?

Auch die Selbsthilfeorganisation Deutsche Alzheimer Gesellschaft e. V. (DAlzG) bietet auf ihren Internetseiten zahlreiche Materialien zum Thema an, darunter ein zum Motto des Aktionstages passendes Plakat 11 Tipps zur besseren Verständigung mit Menschen mit Demenz.

September 2019

  • print
  • Mail