Corona überall? Impfos hier.

© d3sign/Moment via Getty Images

Wie wirkt eigentlich ein mRNA-Impfstoff? Wie lang hält der Impfschutz an? Welche Nebenwirkungen können auftreten? Rund um die verschiedenen Corona-Schutzimpfungen gibt es viele Fragen – und viele nicht gesicherte, missverständliche oder gar falsche Informationen. Ein Portal der gemeinnützigen und unabhängigen Stiftung Gesundheitswissen bereitet kompetentes medizinisches Wissen zur Corona-Impfung in leicht verständlicher Form auf. Eine aktuelle Informationskampagne des PKV-Verbands ermuntert dazu, sich bei der Stiftung zu informieren – und dann seine persönliche Impf-Entscheidung zu treffen.

Jeder vierte Deutsche fühlt sich nicht gut über die Wirkungsweise der Corona-Impfungen informiert, ergab eine aktuelle Umfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA im Auftrag des PKV-Verbands. Unter denjenigen, die nicht bereits geimpft sind und dies auch nicht vorhaben, sagt das sogar etwa jeder Zweite von sich. Dabei sind seriöse, wissenschaftlich fundierte Informationen wichtig, um Entscheidungen für die eigene und die Gesundheit der Mitmenschen zu treffen.

Die repräsentative Umfrage unter rund 2.000 Menschen zeigt auch: Insbesondere jüngere Erwachsene fühlen sich weniger gut über Corona-Impfungen informiert. Unter den 18- bis 29-Jährigen hält sich nicht einmal die Hälfte der Befragten für gut informiert. Zum Vergleich: Von allen Befragten insgesamt sagen das immerhin 61 Prozent von sich. Das ist deshalb so interessant, weil es offensichtlich einen Zusammenhang zwischen Informationsstand und Impfbereitschaft gibt. Drei Viertel von allen Befragten sind bereits mindestens einmal geimpft oder haben dies fest vor. Unter den Jüngeren sind es deutlich weniger.

September 2021

  • print
  • Mail