BG Klinik Tübingen: Ausgezeichnet bei künstlichen Hüftgelenken

© BG Klinik Tübingen

Für eine optimale Versorgung ihrer Versicherten bemüht sich die Private Krankenversicherung (PKV) um einen engen Kontakt zu Krankenhäusern und Transparenz im Hinblick auf die Behandlungsqualität. Seit 2012 bietet sie deshalb ausgewählten Kliniken eine Qualitätspartnerschaft an. Durch das Siegel des Verbandes können Sie als Patientin oder Patient erkennen, welches Krankenhaus sich in welchen medizinischen Leistungsbereichen durch eine überdurchschnittliche Qualität auszeichnet. Zugleich können Sie bei den Häusern mit PKV-Siegel gewiss sein, dass die Wahlleistung Ein- bzw. Zweibettzimmer einen hohen Standard hat und der Preis selbstverständlich mit der PKV abgestimmt ist.

Mit der BG Klinik Tübingen hat die PKV eine Partnerin, die im Bereich der Hüftendoprothesenversorgung herausragt. Dies gilt sowohl für das erste Einsetzen eines künstlichen Hüftgelenks als auch für den Austausch und die Reparatur älterer Endoprothesen. Dabei arbeiten die Ärztinnen und Ärzte der Klinik mit hochwertigen Materialien und achten auf ein muskelschonendes und knochensparendes Vorgehen. Sämtliche Durchführungsbedingungen des Eingriffs tragen zu längerer Haltbarkeit der Prothese bei.

Aktuell gibt es deutschlandweit über 240 PKV-Qualitätsparter. Einen Überblick der Einrichtungen und die ausgezeichneten Leistungsbereiche finden Sier hier.

Juni 2020

  • print
  • Mail