Nachrichten

Seiten

In einigen PKV-Tarifen steigen 2022 die Beiträge. Doch im Zehn-Jahres-Vergleich zur GKV ist die Beitragsentwicklung in der PKV immer noch geringer.
In der Corona-Pandemie bekommen GKV-Versicherte nicht nur bei Betreuung eines kranken Kindes Krankengeld. Auch PKV-Versicherte können eine Entschädigung erhalten.
Der maximale Arbeitgeberzuschuss für Privatversicherte bleibt in 2022 unverändert. Alle Informationen dazu bekommen Sie in unserem Überblick.
Das Bundeskabinett hat die Verordnung zu den Rechengrößen 2022 beschlossen. Die Versicherungspflichtgrenze in der Gesetzlichen Krankenversicherung bleibt demnach unverändert.
Mit der kalten Jahreszeit beginnt die Grippesaison, während Corona noch nicht überwunden ist. Wer zu einer Risikogruppe gehört, sollte sich deshalb gegen Grippe impfen lassen.
Mit der neuen Coronavirus-Testverordnung werden die kostenfreien Corona-Schnelltests wieder eingeführt. Ab dem 13. November 2021 gibt es die sogenannten „Bürgertests“ wieder für alle kostenfrei.
Zum Schutz der Patienten und Therapeuten während der anhaltenden Corona-Pandemie zahlt die PKV im Heilmittelbereich weiterhin einen Hygienezuschlag. Videotherapie ist ebenfalls bis Ende 2021 möglich.
Im Jahr 2022 wird es einen monatlichen Zuschlag auf den Beitrag zur privaten Pflegeversicherung von wenigen Euro geben. Hintergrund ist eine gesetzliche Maßnahme.
Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie wird die Hygienepauschale weiterhin bis Jahresende von den Zahnärzten in Rechnung gestellt.
Der Verband der Privaten Krankenversicherung, die Bundesärzte- und Bundeszahnärztekammer haben sich auf eine Verlängerung der Hygienepauschale bis Ende 2021 geeinigt.

Seiten